Info

Leitwolf - Leadership, Führung & Management

Gutes Führen verdoppelt das Gewinnwachstum von Unternehmen. Gute Leader werden nicht geboren, sondern gemacht. Um gute Leader zu bekommen, müssen Firmen gutes Führen ernst nehmen, messen, priorisieren und konsequent umsetzen. Mit diesem Podcast unterstütze ich dich dabei, deine Führungsleistung nachhaltig zu steigern und deine Ergebnisse zu verbessern. Der Leitwolf ist dabei Symbol für erfolgreiches Führen. Der Leitwolf bzw. die Leitwölfin gibt die Richtung vor und trifft wichtige Entscheidungen. Der Leitwolf gibt aber auch Freiraum, zeigt starke emotionale und soziale Fähigkeiten und initiiert die meisten Kontakte im Rudel. Wenn ein Leitwolf sein Rudel nicht führen kann, bringt er das Leben aller seiner Wölfe im Rudel in Gefahr. Nur wenn eine Führungskraft ihre Mitarbeiter wirksam führt, sichert sie den Erfolg des Unternehmens und das Bestehen vieler Arbeitsplätze. Deshalb ist gutes Führen so wichtig. Meine Vision ist eine Welt, in der jede Führungskraft gutes Führen ernst nimmt und ständig verbessert.
RSS Feed
Leitwolf - Leadership, Führung & Management
2018
November
October
September
July
June
May
April
February


2017
December
November
October
September
August
July
June
April
March
February
January


1970
January


All Episodes
Archives
Now displaying: November, 2018
Nov 14, 2018

Du als Leitwölfin oder als Leitwolf willst in Deinen Teams Mitarbeiter haben, die Höchstleistung mit Freude bringen und die Erfolg und Spass haben. Dazu brauchen Mitarbeiter von Dir als Leitwölfin oder als Leitwolf die richtige Balance zwischen Fördern und Fordern. Sie brauchen gute Vorbilder, klaren Sinn, die Gelegenheit Sinnvolles beizutragen und selber zu wachsen. Und sie brauchen Konsequenz durch Systeme und das tägliche Verhalten der Mitarbeiter um sie herum.

Und trotzdem kann Dir das passieren, was ich beruflich für so ziemlich das Schlimmste halte, was uns als Leitwolf passieren kann. Ein hochmotivierter Leistungsträger kündigt, und will Deine Firma und Dein Team verlassen. Wie kannst Du im Vorhinein verhindern, dass es überhaupt dazu kommt?

 

Dieser Podcast hat zwei Teile: In diesem ersten Teil gebe ich Dir meine besten Tipps, um das Risiko einer Kündigung eines guten Mitarbeiters schon im Vorhinein zu minimieren. Und im zweiten Teil empfehle ich Dir, was Du tun kannst, wenn der Super-GAU trotzdem eintritt und ein guter Mitarbeiter gekündigt hat.

 

Zuerst zu Teil 1: Um das Risiko der Kündigung durch einen guten Mitarbeiter zu minimieren und die emotionale Bindung des Mitarbeiters an Dein Unternehmen zu erhöhen, solltest Du regelmässig Mitarbeitergespräche über die Leistung am Arbeitsplatz führen. Eine Studie der Unternehmensberatung Gallup hat ergeben, dass von den Mitarbeitern, die in den letzten 6 Monaten keinerlei Gespräch über die eigene berufliche Leistung hatten, nur 11 Prozent eine hohe emotionale Bindung an das Unternehmen haben. Unter den Mitarbeitern, die in den letzten 6 Monaten ein Gespräch über ihre berufliche Leistung hatten, haben 31 Prozent, also fast dreimal so viele, eine hohe emotionale Bindung an das Unternehmen.

 

–––

 

Erhalte Zugang zu meinen besten Führungs Inhalten kostenfrei im Facebook-Messenger: http://bit.ly/SH_Messenger

 

Gefällt dir dieser Leitwolf Leadership Podcast? Dann beurteile ihn bitte mit einer Sternebewertung und Rezension in iTunes. Das hilft uns, diesen Leitwolf-Podcast weiter zu verbessern. Außerdem wird er dadurch für Menschen aus deinem Freundeskreis oder Kollegium sichtbarer: http://bit.ly/SH-review

 

// LINKEDIN » bit.ly/leitwolf-linkedin «

 

// WEBSITE » stefan-homeister-leadership.com «  

 

® 2017 STEFAN HOMEISTER LEITWOLF ALL RIGHTS RESERVED

Nov 7, 2018

If you want to be successful as a lead wolf, then you should lead with strengths. You should know where you are strong yourself, use your strengths and know where your weaknesses lie, and try to neutralize those weaknesses if necessary.

 

"Good talent is scarce." How many times have I heard this phrase in recent years from CEOs or HR Directors. In our increasingly talent-based business world, we need to know, all the more, about our true strengths in order to find out which company and which role we are best suited to.

 

In everyday life, many people focus a lot of time on weaknesses. Thus, for example, 77% of all parents of school aged children focus all their attention on fixing their children’s weaknesses. And if the transfer is endangered, of course I understand that too. I have two children myself, and I want them to get along well in school. But too much focus on the weaknesses will at most prevent you from losing. You will only win with your strengths. Our greatest potential is to focus on our strengths, because we may not be everything we want to be, but we can be far more of what we already are.

 

Extensive studies by the company Gallup based on millions of respondents, show that the topics of talent, performance and success are very closely linked with each other. According to these studies, 3 out of 10 respondents can use their strengths daily in their work. This has important, very positive consequences, because these people:

  • Are 6 times more likely to be very involved in the job
  • Are 3 times more likely to have a very high quality of life
  • Achieve significantly better results and go to work much happier

 

That's why strength-based leadership is so important. It makes you more successful and happier. Unfortunately, 7 out of 10 respondents can not use their strengths at work every day. So, there is still a lot of potential for improvement.

 

–––

 

Receive free access to my Leitwolf Academy on Facebook Messenger: http://bit.ly/SH_Messenger

 

You like the Leitwolf Leadership Podcast? Then please rate it with a star rating and review in iTunes. This helps us to further improve this Leitwolf podcast. It also makes it more visible to people in your circle of friends or colleagues:http://bit.ly/SH-review

// LINKEDIN » bit.ly/leitwolf-linkedin «

// WEBSITE » stefan-homeister-leadership.com «  

® 2017 STEFAN HOMEISTER LEITWOLF ALL RIGHTS RESERVE

1