Info

Leitwolf - Leadership, Führung & Management

Gutes Führen verdoppelt das Gewinnwachstum von Unternehmen. Gute Leader werden nicht geboren, sondern gemacht. Um gute Leader zu bekommen, müssen Firmen gutes Führen ernst nehmen, messen, priorisieren und konsequent umsetzen. Mit diesem Podcast unterstütze ich dich dabei, deine Führungsleistung nachhaltig zu steigern und deine Ergebnisse zu verbessern. Der Leitwolf ist dabei Symbol für erfolgreiches Führen. Der Leitwolf bzw. die Leitwölfin gibt die Richtung vor und trifft wichtige Entscheidungen. Der Leitwolf gibt aber auch Freiraum, zeigt starke emotionale und soziale Fähigkeiten und initiiert die meisten Kontakte im Rudel. Wenn ein Leitwolf sein Rudel nicht führen kann, bringt er das Leben aller seiner Wölfe im Rudel in Gefahr. Nur wenn eine Führungskraft ihre Mitarbeiter wirksam führt, sichert sie den Erfolg des Unternehmens und das Bestehen vieler Arbeitsplätze. Deshalb ist gutes Führen so wichtig. Meine Vision ist eine Welt, in der jede Führungskraft gutes Führen ernst nimmt und ständig verbessert.
RSS Feed
Leitwolf - Leadership, Führung & Management
2018
December
November
October
September
July
June
May
April
February


2017
December
November
October
September
August
July
June
April
March
February
January


1970
January


All Episodes
Archives
Now displaying: October, 2018
Oct 17, 2018

Du als Leitwölfin oder als Leitwolf willst Deinen Mitarbeitern helfen, Erfolg und Spass zu haben. Du willst ihnen Orientierung geben und sie motivieren. Dafür brauchen Deine Mitarbeiter von Dir Ehrlichkeit.
Um den wahren Bedarf unserer Kunden zu verstehen, frage ich sie immer mal wieder danach, woran es in Bezug auf gutes Führen in der Geschäftswelt heutzutage am meisten fehlt. Der CEO eines unserer Kunden antwortete neulich auf diese Frage mit der Aussage «Stefan, was am meisten fehlt, ist Ehrlichkeit.» Und ich kann diesen Satz komplett verstehen. Wie sonst ist es zu erklären, dass sich mancher Mitarbeiter erst im Trennungsgespräch bewusst wird, dass es mit seiner Leistung ein ernsthaftes Problem gibt? Ja, manchmal liegt das an dem Phänomen des selektiven Zuhörens. Man hört nur das, was einem gefällt. Aber es gibt auch den fehlenden Mut zur Ehrlichkeit auf Seiten des Vorgesetzten. Denn Ehrlichkeit ist unbequem. Ein Vermeiden der Ehrlichkeit, bzw. eine begrenzte Ehrlichkeit ist viel bequemer und riskiert auch sehr viel weniger, vom Anderen als unsympathisch empfunden zu werden. Aber als gute Leitwölfin bzw. als guter Leitwolf ist es nicht entscheidend und auch nicht möglich, von allen immer sympathisch gefunden zu werden und es allen Recht zu machen. Viel wichtiger ist es, dass Du von allen immer respektiert wirst. Und das erfordert Ehrlichkeit.

 

–––

Erhalte Zugang zu meinen besten Führungs Inhalten kostenfrei im Facebook-Messenger: http://bit.ly/SH_Messenger

 

Gefällt dir dieser Leitwolf Leadership Podcast? Dann beurteile ihn bitte mit einer Sternebewertung und Rezension in iTunes. Das hilft uns, diesen Leitwolf-Podcast weiter zu verbessern. Außerdem wird er dadurch für Menschen aus deinem Freundeskreis oder Kollegium sichtbarer: http://bit.ly/SH-review

 

// LINKEDIN » bit.ly/leitwolf-linkedin «

 

// WEBSITE » stefan-homeister-leadership.com «  

 

® 2017 STEFAN HOMEISTER LEITWOLF ALL RIGHTS RESERVED

Oct 10, 2018

If as a leader of the pack you want to lead others to maximum performance with fun, then you have to withstand stress. You also have to lead safely and well under time pressure and emotional stress.

 

Stress at work is one of the biggest challenges of the modern working world. The job stress index of Health Promotion Switzerland shows that one in four workers in the workplace is stressed and feels exhausted. And another 47% of the workforce is in the sensitive area, where the available resources are just enough for the workload.

A study done by the Federal Institute for Occupational Safety and Health states that particularly poor leadership places employees under severe stress. Too tight controls and micromanagement increase the pressure.

What is stress? Negative stress is physical and psychological stress that is perceived as unpleasant. Stress manifests itself e.g. in feeling that you do not have enough time for the important tasks to perform them as well as you think they require. Under stress, we think less clearly and fall back into old patterns of behavior and emotional reaction rather than acting objectively.

Under time pressure or information overflow stress hormones are released in the organism. The body prepares to either fight or flee. This has consequences for the leadership work. The attention span narrows. Things that sting your eyes are not visible anymore. You can not remember the same amount of information anymore.

One of the causes of rising stress is our so-called VUCA world, a world that is becoming increasingly volatile, uncertain, complex and ambiguous. Over the past 20 years, the number of decisions a leader has to take each day has quadrupled. And the amount of information available has skyrocketed.

Good task and employee-oriented leadership prevents stress. Clear goals, a clear sense of purpose and tangible appreciation reduce stress and increase motivation.

 

–––

 

Receive free access to my Leitwolf Academy on Facebook Messenger: http://bit.ly/SH_Messenger

 

You like the Leitwolf Leadership Podcast? Then please rate it with a star rating and review in iTunes. This helps us to further improve this Leitwolf podcast. It also makes it more visible to people in your circle of friends or colleagues:http://bit.ly/SH-review

// LINKEDIN » bit.ly/leitwolf-linkedin «

// WEBSITE » stefan-homeister-leadership.com «  

® 2017 STEFAN HOMEISTER LEITWOLF ALL RIGHTS RESERVE

Oct 4, 2018

Damit Du als Leitwölfin oder als Leitwolf Dich selbst und Dein Team zu Erfolg führen kannst, braucht Ihr alle Motivation. Das Sollen ist die eine Art der Führung, die mir in meiner Karriere gelegentlich begegnet ist. In diesen Situationen spüren Mitarbeiter Druck, manchmal Angst. Sie wissen, dass sie liefern sollen und strengen sich mehr oder weniger an, um das geforderte Resultat zu liefern. Diese Mitarbeiter liefern zwar, aber sie liefern nie Höchstleistung, weil sie das Gefühl haben, einfach nur funktionieren zu müssen. Ihre Eigenmotivation ist gering.

 

Nun gibt es Ausnahmesituationen, in denen das Führen durch Sollen manchmal einfach nötig ist, z.B. in echten Krisensituationen. Dann müssen Dinge sehr schnell gehen, und dann ist eben auch mal eine schnelle klare Ansage erforderlich. Aber das sollte die seltene Ausnahme sein. Denn viel bessere und nachhaltigere Ergebnisse liefern Menschen, die wollen. Nur wirklich motivierte Mitarbeiter können Höchstleistung mit Freude bringen. Nur dann entstehen grosse, nachhaltige Erfolge, auf die deine Mitarbeiter und Du als Leitwolf rundum stolz sein können.

  

Deshalb ist eine der wertvollsten Fragen, die mir von Führungskräften immer wieder gestellt wird, die Frage: „Sag mal, Stefan, kann ich als Leitwolf eigentlich meine Mitarbeiter aktiv motivieren? Geht das überhaupt? Und wenn ja wie mache ich das?“ Und meine Antwort lautet, ja in vielen Fällen kannst Du als Leitwölfin oder Leitwolf eine ganze Menge tun, um Demotivation zu verringern und Deine Leute aktiv zu motivieren.

 

–––

Erhalte Zugang zu meinen besten Führungs Inhalten kostenfrei im Facebook-Messenger: http://bit.ly/SH_Messenger

 

Gefällt dir dieser Leitwolf Leadership Podcast? Dann beurteile ihn bitte mit einer Sternebewertung und Rezension in iTunes. Das hilft uns, diesen Leitwolf-Podcast weiter zu verbessern. Außerdem wird er dadurch für Menschen aus deinem Freundeskreis oder Kollegium sichtbarer: http://bit.ly/SH-review

 

// LINKEDIN » bit.ly/leitwolf-linkedin «

 

// WEBSITE » stefan-homeister-leadership.com «  

 

® 2017 STEFAN HOMEISTER LEITWOLF ALL RIGHTS RESERVED

1